Animated loader dots14ComingSoonAnimated loader dots

Spezialgase FAQs

Sind alle 6.0-Gasreinheiten gleich? plus minus

Nein, das sind sie nicht, und nur die Gesamtreinheit eines Gases zu betrachten, kann sehr irreführend sein. Ein Gas, das mit der Reinheit 6.0 angegeben wird, enthält Verunreinigungen von max. 1 ppm. Die Reinheitsangabe sagt aber nichts darüber aus, um welche Verunreinigungen es sich handelt. Bei fast jeder Analytik ist es besonders wichtig zu wissen, welche Verunreinigungen in welchen Konzentrationen vorhanden sind. Es kann den Unterschied machen zwischen hochgenauen Analyseergebnissen und der Beschädigung teurer Geräteteile.

Auch wenn die Gesamtreinheit eines Gases als gleich angegeben werden kann, können die Spezifikationen der enthaltenen Verunreinigungen von Anbieter zu Anbieter sehr unterschiedlich sein.

Wenn Sie unsicher sind, welche Verunreinigungen kritisch sind, stehen Ihnen unsere Experten mit Rat und Tat zur Seite, um die optimale Gasspezifikation speziell für Ihre Analytik zu finden.

Sehr oft – ja. Aber obwohl es üblich ist, die Qualität eines Gases in Form der Gesamtreinheit bzw. des Reinheitsgrads anzugeben, ist es meistens das Vorhandensein und/oder die Konzentration spezifischer Verunreinigungen, die zu einer suboptimalen Leistung der Analysegeräte führen. Dies kann sich in Form von Schäden an teuren Instrumenten, höheren Nachweisgrenzen oder höherer analytischer Messunsicherheit bemerkbar machen.

Das Vorhandensein von Sauerstoff oder Feuchte in ultrahochreinen Gasen kann Analysengeräte beschädigen und die Qualität der Messungen beeinträchtigen. Daher wird die Air Products BIP® Technologie, die diese kritischen Verunreinigungen aus dem ultrahochreinen Gas herausfiltert, weithin als Maßstab angesehen.

Jede Analysetechnik ist anders. Oft sind Sauerstoff und Feuchte schädliche Verunreinigungen, was den Bekanntheitsgrad der Air Products BIP ®Technologie erklärt. Für andere Analysegeräte sind es Kohlenwasserstoffe, CO oder CO22oder andere Gase, die die Leistung des Instruments negativ beeinflussen können. Die meisten Hersteller von Analysegeräten geben Empfehlungen zu den Spezifikationen von Gasen, die für eine optimale Leistung erforderlich sind. Einige heben sogar die kritischen Verunreinigungen hervor, die vermieden werden müssen, andere nicht. Wenn Sie unsicher sind und Rat benötigen, steht Ihnen unser Expertenteam gerne zur Verfügung.

Achten Sie nicht nur auf die allgemeine Gasreinheit oder -qualität, sondern vor allem auf die Spezifikationen der Verunreinigungen bei allen ultrahochreinen Gasen. Wenn Sie sich für ein Gas mit der optimalen Spezifikation entschieden haben, können Sie durch Überlegungen zu Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Nachhaltigkeit einen noch größeren Nutzen erzielen. Die BIP®Technologie liefert nicht nur ultrahochreine Gase mit unübertroffenen Spezifikationen für kritische Verunreinigungen wie Sauerstoff und Feuchte, sondern bietet auch eine Reihe anderer wichtiger Vorteile, wie z.B. mehr nutzbares Gas pro Flasche und den Wegfall externer Leitungsfilter, die kostspielig und aufwändig zu warten sind.

Auf welche Faktoren muss beim Kauf eines Kalibriergasgemisches geachtet werden? plus minus

Rückverfolgbarkeit

Die Rückverfolgbarkeit von Messungen erfordert eine ununterbrochene Kette von Vergleichen mit angegebenen Referenzen mit jeweils einer angegebenen Messunsicherheit. Das Ziel ist eine nationale und internationale Vergleichbarkeit. Alle von Air Products angebotenen Kalibriergasgemische sind nach internationalen Standards rückverfolgbar.

Rückverfolgbare Kalibrierungen bieten unseren Kunden automatisch die Möglichkeit einer konsistenten Datenerfassung über einen längeren Zeitraum, selbst wenn eine Mischung durch eine andere ersetzt wird. Außerdem ist ein vollständiger Vergleich mit Daten möglich, die weltweit durch ähnliche Messungen erfasst wurden.

Genauigkeit

Genauigkeit und Messunsicherheit definieren die Qualität einer Messung und ermöglichen dem Anwender einer Kalibriergasmischung, die Zuverlässigkeit des gemessenen Wertes zu beurteilen.

Air Products ist seit vielen Jahren führend bei der Flaschenvorbereitung von Gasgemischen und hat unermüdlich daran gearbeitet, die Genauigkeit der angegebenen Messungen zu verbessern. Durch die Kombination unseres Expertenwissens mit modernen, hochpräzisen Messinstrumenten, modernsten Abfülltechnologien in allen unseren weltweiten Spezialgasanlagen und einer umfangreichen Anzahl an Referenzmaterialien von nationalen Messinstituten können wir unseren Kunden rund um den Globus eine marktführende Genauigkeit bieten.

Einzigartig bei Air Products ist, dass die Standard-Messunsicherheit für alle unsere zertifizierten Gasgemische individuell für jede Gemischkomponente berechnet wird, und für viele Komponenten sind wir mit maximalen Messunsicherheiten von bis zu +/- 0,05 % marktführend. Dies zeugt eindeutig von höchster Genauigkeit und belegt die Marktführungsposition von Air Products in diesem Bereich.

Genauigkeit hilft unseren Kunden, wettbewerbsfähiger zu sein, die Einhaltung von Vorschriften zu gewährleisten, ihre Rentabilität zu steigern sowie technische Spitzenleistungen in einer Vielzahl von Branchen und Anwendungen zu erreichen.

Stabilität

Die Stabilität von Gasgemischen sagt aus, wie lange ein Gemisch nach seiner Erstzertifizierung durch den Hersteller zuverlässig verwendet werden kann.

Die führende Position von Air Products im Bereich der Gemischstabilität basiert auf einer Reihe von Faktoren. Für jedes produzierte Gemisch berücksichtigen wir die optimale Flaschen- und Ventilauswahl, die besten Flascheninnenbehandlungen und Flaschenvorbereitungstechniken sowie die Auswahl von ultra-hochreinen Gaskomponenten. In Kombination mit unseren modernen Abfüllmethoden und Analysetechniken ist Air Products in der Lage, extrem stabile Mischungen herzustellen, die bis zu 10 Jahre lang innerhalb der strikten Spezifikationen bleiben.

Experis®Flaschenbehandlungen spiegeln jahrzehntelange Forschung und Entwicklung wider und haben es Air Products wiederholt ermöglicht, marktführend im Bezug auf Stabilität von einer Vielzahl von Mischungen zu sein. Selbst Mischungen mit hoch-reaktiven Komponenten im ppb-Bereich werden mit einer Haltbarkeit von bis zu 3 Jahren angeboten. Infolgedessen ist Air Products zu einem vertrauenswürdigen Lieferanten von speziell innen-behandelten Flaschen für nationale Laboratorien und führende Gasmessinstitute geworden und erhält Empfehlungen aus der ganzen Welt. Auf diese Weise ist Air Products ein echter Vorreiter bei der Weiterentwicklung der wissenschaftlichen Kenntnisse über die Stabilität von Gasgemischen.

Dieser innovative und kundenorientierte Ansatz ermöglicht es unseren Kunden, die Lagerhaltungskosten im Vergleich zu herkömmlichen Produkten mit kürzerer Haltbarkeit zu reduzieren, den Aufwand eines Flaschenwechsels zu minimieren und die Einhaltung von gesetzlichen Vorschriften oder Qualitätsanforderungen in einer Vielzahl von Branchen zu vereinfachen. Ein Gasgemisch von Air Products bietet die zusätzliche Sicherheit, dass es über Jahre hinweg innerhalb einer strikten Spezifikation bleibt.

Ein akkreditiertes Gemisch nach ISO 17025 ist ein allgemein verwendeter Begriff für ein Kalibriergasgemisch, das im Rahmen einer Akkreditierung nach ISO 17025 zertifiziert wurde. Air Products bietet akkreditierte Gasgemische für die Überwachung von Luftemissionen, die Messung von Fahrzeugabgasen und für die Erdgasanalytik an.

Die Haltbarkeit eines Kalibriergasgemisches von Air Products ist unsere Garantie dafür, dass das Gemisch über einen längeren Zeitraum innerhalb der Spezifikationen bleibt. Sie können die Haltbarkeit dem Flaschenlabel wie auch dem entsprechenden Analysenzertifikat entnehmen. Die längere Haltbarkeit ermöglicht den Kunden Kostensenkungen durch seltener notwendige Nachbestellungen.

Air Products hat eine Reihe von firmeneigenen Technologien zur Flaschenbehandlung für die verschiedenen Zusammensetzungen der Gasgemische entwickelt, die zu einer erwiesenen Gemischstabilität führen, selbst für technisch sehr anspruchsvolle Mischungen. Viele der weltweit führenden Institute für Gasmesstechnik verlassen sich auf die von Air Products speziell behandelten Experis® Gasflaschen für die Erstellung von primären Referenzmaterialien.

Wie viele Funktionstests kann ich mit einem einzigen Behälter an meinem Gerät durchführen? plus minus

Der Gerätehersteller empfiehlt in der Regel in seinen Betriebsanweisungen den optimalen Gasdurchfluss, der für die Prüfung seiner Geräte erforderlich ist. Durch die Wahl eines geeigneten fest eingestellten Durchflussreglers lässt sich die Anzahl der möglichen Tests maximieren.

Die Verwendung eines bedarfsgesteuerten Durchflussreglers für Geräte mit internen Pumpen kann den Prozess weiter optimieren. (Diese Regler begrenzen den Gasfluss auf den Bedarf des Geräts, so dass kein Gas verschwendet wird).

Unsere größten Behälter fassen etwa 110 Gaseliter, so dass ein Gerät mit einer Reaktionszeit von 10 Sekunden bei einem konstanten Gasfluss von 1,0 lpm mit diesem Behältertyp mehrere hundert Mal getestet werden kann.

Nein – Es ist ganz einfach. Schauen Sie sich dieses Video an, um zu sehen, wie einfach es ist, einen tragbaren Gassensor mit einer Einweg-Druckdose von Air Products einem Funktionstest zu unterziehen.

Unter Kalibrierung versteht man die Überprüfung der Genauigkeit eines Geräts durch den Vergleich mit einem Normal. Sie kann auch eine Justierung des Geräts beinhalten, um es mit der Norm in Übereinstimmung zu bringen.

Beim Bump-Test wird das Gerät mit einem Prüfgas beaufschlagt, um die Funktionstüchtigkeit seiner Sensoren und Alarme zu überprüfen, d. h. um festzustellen, ob es funktioniert oder nicht.

Wenn man bedenkt, dass der Ausgangswert eines typischen Sensors in sauberer Luft gleich Null ist, entspricht dies dem Ausgangswert eines nicht funktionierenden Sensors. Daher ist die Prüfung des Geräts und der Sensoren mit einem Testgas die einzige Möglichkeit, festzustellen, ob das Gerät auf ein gefährliches Gas reagiert, das in der Atmosphäre vorhanden sein könnte Dies ist ein Funktionstest.

Das neueste Druckdosen-Recycling-Tool von Air Products wurde speziell für eine einfache Verwendung entwickelt. Es ermöglicht die Druckentlastung gebrauchter Einweg-Behälter und gewährleistet so eine sichere Entsorgung im Wertstoffmüll.

In der Europäischen Union können drucklose Behälter als nicht gefährliche Güter über den normalen Abfallkreislauf recycelt werden. In Ländern außerhalb der Europäischen Union ist die zuständige örtliche Behörde zu konsultieren.

Unser tragbarer Recycler mit niedrigem Drehmoment wurde für die Verwendung mit Air Products-Ventilen mit der Kennzeichnung ISO 11118 entwickelt. (Diese finden Sie auf den Schultern des Ventils eingeprägt.) Für andere Air Products-Ventiltypen und Aerosoldosen kann der feststehende, universelle Recycler verwendet werden.