Megaprojekte auf der ganzen Welt

Wir realisieren einige der größten und komplexesten Projekte in der Geschichte von Air Products. Diese Projekte stehen im Einklang mit unserer Wachstumsstrategie, globale Megaprojekte umzusetzen, die den Übergang zu einer saubereren und nachhaltigeren Energiezukunft ermöglichen. Unser Erfolg bei der Umsetzung dieser Megaprojekte zeigt die Kernkompetenzen von Air Products, die weltweit größten Energieprojekte mit Sicherheit, Zuverlässigkeit und operativer Exzellenz zu unterstützen.

Spielkreis Sehen Sie sich das Video zu Megaprojekten an

 

USA

Louisiana landscapeMeilenstein in den USA: 4,5 Mrd. US-Dollar für einen sauberen Energiekomplex mit blauem Wasserstoff in Louisiana

Air Products wird 4,5 Mrd. USD in den Bau und Betrieb der weltweit größten Produktionsanlage für blauen Wasserstoff investieren, die in Louisiana, USA, über 750 MMSCFD blauen Wasserstoff produziert. Ein Teil des blauen Wasserstoffs wird komprimiert und über unser Pipelinenetz an der US-Golfküste an die Kunden geliefert; der Rest wird zur Herstellung von blauem Ammoniak verwendet, das in die ganze Welt transportiert und für den Transport und andere Märkte wieder in blauen Wasserstoff umgewandelt wird.

Das Megaprojekt wird auch über fünf Millionen Tonnen CO₂ pro Jahr abscheiden und ist damit die größte Anlage zur Kohlenstoffabscheidung und -speicherung weltweit. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass die geologischen Verhältnisse in Louisiana zu den besten der Welt für eine dauerhafte geologische Sequestrierung gehören.

Das Projekt wird voraussichtlich 2026 in Betrieb genommen werden.


Weitere Informationen

Baytown SMRErstklassige Versorgung mit einem Dampf-Methan-Reformer. Covestro- und Gulf Coast Pipeline-Kunden


Air Products baute, besitzt und betreibt einen erstklassigen Dampf-Methan-Reformer (SMR) in der Anlage von Covestro in Baytown, Texas. Der SMR produziert 125 Millionen Standardkubikfuß (mmscfd) Wasserstoffpro Tag und Kohlenmonoxid (CO) im Weltmaßstab, das an Covestro und andere Kunden geliefert wird, die an die Wasserstoff- und CO-Pipelinenetze von Air Products an der Golfküste angeschlossen sind.

Die im Rahmen der globalen Wasserstoff-Allianz zwischen Air Products und Technip errichtete SMR-Anlage verfügt über die neueste Technologie zur Maximierung der Energieeffizienz und zur Verringerung der Emissionen sowie über eine optimale Wärmeintegration, die wiederum den Verbrauch von Rohstoffen senkt.

 

 

Port ArthurKohlenstoffabscheidung in großem Maßstab

Air Products hat ein großtechnisches System zur Abscheidung von Kohlendioxid (CO₂) aus unseren zwei Dampf-Methan-Reformer in der Valero-Raffinerie in Port Arthur, Texas, entworfen und gebaut. Das zurückgewonnene und gereinigte CO₂ wird per Pipeline an Denbury Onshore zur Verwendung in deren Enhanced Oil Recovery-Prozessen geliefert.

Das Energieministerium beschrieb diesen Meilenstein in seinem Programm zur industriellen Kohlenstoffabscheidung und -speicherung als eine beispiellose Errungenschaft, die auf einer innovativen Technologie von Air Products basiert überall in den USA erreicht werden

Seit 2014 hat unsere Technologie zur Abscheidung und Speicherung von Kohlendioxid in unserem Werk in Port Arthur jährlich rund eine Million Tonnen CO₂ aufgefangen – das entspricht dem Ausstoß von jährlich 200.000 Autos. 

 

Größter SMR mit Wasserstoff an der Golfküste
Ammoniak

Air Products wird seinen bisher größten Methan-Reformer (Steam Methane Reformer, SMR) bauen, der Wasserstoff für die neue weltweite Ammoniumproduktionsanlage von Gulf Coast Ammonia (GCA) in Texas City, Texas, liefert. Im Rahmen eines Build-, Own- und Operating-Modells bauen wir auch eine Luftzerlegungsanlage (ASU) zur Stickstoffversorgung und werden einen Dampfturbinengenerator besitzen und betreiben, um die GCA-Anlage in Texas City mit Strom und anderen Versorgungseinrichtungen zu versorgen.

In Übereinstimmung mit den Nachhaltigkeitszielen von Air Products wird die Wasserstoffproduktionsanlage über die neueste Technologie verfügen, um die Energieeffizienz zu maximieren und Emissionen zu reduzieren, und eine optimale Wärmeintegration beinhalten, was wiederum den Rohstoffverbrauch senkt. Das Projekt setzt mehrere Meilensteine von Air Products, darunter: 
  • Größte US-Investition von $500 Millionen für ein Projekt
  • Größter Methan-Reformer mit Dampf, der ca. 175 Millionen Kubikfuß Wasserstoff pro Tag produziert
  • Erweiterung der weltweit größten Wasserstoff-Pipeline an der Golfküste von Texas City nach Baytown mit einer Gesamtlänge von ca. 700 Meilen
  • Die größte Menge an Wasserstoff, die pro Tag an einen einzelnen Kunden im Rahmen eines Vertrags geliefert wird

Kanada

Sulphur Mountain in Banff, Alberta, CanadaNetto-Null-Wasserstoff-Energiekomplex in Edmonton, Alberta

Air Products und seine Tochtergesellschaft Air Products Canada Ltd. planen in Zusammenarbeit mit der Regierung von Kanada und der Provinz Alberta den Bau eines bahnbrechenden neuen Netto-Null-Wasserstoff-Energiekomplexes.  

Angepasst an Kanadas Strategie zur Diversifizierung im Bereich der sauberen Energie und an die regulatorischen Rahmenbedingungen, begann Air Products im Jahr 2018 mit der Arbeit am Kern dieses World-Scale-Energiekomplexes in Edmonton, der mit einer transformativen # Null-Null-Wasserstoff-Produktion von 3 Milliarden $ (CAD) beginnen wird Verflüssigungsanlage soll 2024 in Betrieb gehen.

Air Products wird eine fortschrittliche Wasserstofftechnologie und ein innovatives Design einsetzen, um Null-Emissionen zu erreichen. Die neue Anlage wird mehr als 95 Prozent des Kohlendioxids (CO₂) aus dem Ausgangsmaterial Erdgas abscheiden und sicher unterirdisch speichern. Auf Wasserstoff basierender Strom wird die restlichen fünf Prozent der Emissionen ausgleichen. Der Clean-Energy-Komplex wird Kunden, die von der Heartland-Wasserstoff-Pipeline von Air Products bedient werden, helfen, ihre Kohlenstoffintensität zu reduzieren. Der Komplex stellt auch eine Premiere für den breiteren Einsatz von Wasserstoff in Alberta dar, wodurch die Produktion von flüssigem Wasserstoff zu einem emissionsfreien Brennstoff im Transportsektor und zur Erzeugung von sauberem Strom wird. Dies wird sich voraussichtlich positiv auf die Senkung der CO2-Emissionen in Alberta auswirken.

Weitere Informationen 

Saudi-Arabien

NEOM: Größtes kohlenstofffreies Wasserstoffprojekt der Welt

NEOM, ein neues Modell für nachhaltiges Leben im Königreich Saudi-Arabien, ist der Schauplatz eines 7-Milliarden-Dollar-Projekts, das Air Products in die Lage versetzen wird, bis 2025 kohlenstofffreien Wasserstoff für den Antrieb von Bussen und Lastwagen auf der ganzen Welt zu liefern und drei Millionen Tonnen CO₂-Emissionen pro Jahr (TPY) sowie Smog-bildende Emissionen und andere Schadstoffe aus dem Äquivalent von über 700.000 Autos zu vermeiden.

Das Joint-Venture-Projekt mit NEOM und ACWA Power basiert auf bewährter Technologie von Weltrang und umfasst die innovative Integration von mehr als vier Gigawatt erneuerbarer Energie aus Sonnen- und Windenergie sowie Speicherung, die Produktion von 650 Tonnen Wasserstoff pro Tag durch Elektrolyse mit Hilfe der Technologie von thyssenkrupp im Rahmen der exklusiven strategischen Kooperationsvereinbarung von Air Products, die Produktion von Stickstoff durch Luftzerlegung mit Hilfe der Technologie von Air Products und die Produktion von 1,2 Millionen Tonnen kohlenstofffreiem Ammoniak pro Jahr mit Hilfe der Technologie von Haldor Topsoe im Rahmen der globalen Allianzvereinbarung von Air Products.

$ 12 Milliarden $ LZA/Gasfication/Strom Joint Venture in Jazan, Saudi-Arabien

Aramco, Air Products, ACWA Power und Air Products Qudra haben endgültige Vereinbarungen für den Erwerb von Vermögenswerten und die Projektfinanzierung des 12-Milliarden-Dollar-Gemeinschaftsunternehmens für Luftzerlegungsanlagen (ASU), Vergasung und Stromerzeugung in Jazan Economic City (September 2021) unterzeichnet und abgeschlossen.

Aramco hält über seine Tochtergesellschaft Saudi Aramco Power Company (SAPCO) einen Anteil von 20% an dem Gemeinschaftsunternehmen, Air Products 46%, ACWA Power 25% und Air Products Qudra 9%. Darüber hinaus hält Air Products insgesamt 50,6% der Anteile, wobei weitere 4,6% über Air Products Qudra gehalten werden. 

Das Joint Venture erwirbt die Luftzerlegungsanlagen, die Vergasung, die Synthesegasreinigung, die Versorgungseinrichtungen und die Stromversorgungsanlagen von Aramco. Das Joint Venture besitzt und betreibt die Anlage im Rahmen eines Vertrags von 25 Jahren für eine feste monatliche Gebühr. Aramco wird das Joint Venture mit Rohstoffen versorgen und das Joint Venture wird Strom, Dampf, Wasserstoff und andere Versorgungsgüter für Aramco produzieren.

Das Joint Venture dient Aramcos Raffinerie Jazan, einem Megaprojekt zur Verarbeitung von 400.000 Barrel Rohöl pro Tag, um die Hauptprodukte wie ultraleichten Schwefel-Diesel, Benzin und andere Produkte herzustellen.

Indonesien

Kohle-Methanol-Projekt

Mit einem Investitionsvolumen von 2 Milliarden US-Dollar wird Air Products Anlagen für Luftzerlegung, Vergasung, Synthesegasreinigung, Versorgung und Methanolproduktion für ein richtungsweisendes Vergasungsprojekt in Bengalon, Ost-Kalimantan, Indonesien, errichten, betreiben und betreiben.

Die Anlage, zu der auch der firmeneigene Syngas Solutions-Trockenvergaser von Air Products gehört, wird die reichlich vorhandenen Kohleressourcen effizient in hochwertige Produkte umwandeln und ab 2024 die Produktion von fast zwei Millionen Tonnen Methanol aus fast sechs Millionen Tonnen Kohle ermöglichen. Das Projekt wird es der Bakrie Group und PT. Ithaca Resources in die Lage versetzen, Methanol für den Inlandsverbrauch bereitzustellen und damit die Energieunabhängigkeit Indonesiens und ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum zu fördern.ären Airgas-Lösungen von Air Products™




China

Lu'an-Kohlevergasungsprojekt

Über sein Joint Venture mit Lu'an Clean Energy liefert Air Products Synthesegas und andere Industriegase an die Synthesegas-zu-Flüssig-Produktion von Lu'an in Changzhi, Shanxi, China. 

Das weltweite Vergasungsprojekt umfasst vier große Luftzerlegungsanlagen (ASUs), vier Vergaser und zwei Synthesegas-Reinigungssysteme zur Unterstützung eines der wichtigsten Demonstrationsprojekte für saubere Energie in China. Die Vergaser sind die größten der Welt und können 12.000 Tonnen Kohle in Synthesegas umwandeln, damit Lu'An sie in Chemikalien und Transportkraftstoffe umwandeln kann.

 




Gasifier at Jiutai New Material Co. Ltd mono-ethylene glycol project in Hohhot, ChinaJiutai Kohle-Synthesegas-Anlage

Air Products hat einen langfristigen Vor-Ort-Vertrag zur Lieferung von Synthesegas an die Jiutai New Material Co. Ltd für ihr Multi-Milliarden-Dollar-Monoethylenglykol-Projekt in Hohhot, China, erhalten. Das Projekt, bei dem es sich um das erste Projekt von Air Products mit bewährter von Shell erworbener Vergasungstechnologie handeln wird, wird voraussichtlich im Jahr 2022 in Betrieb genommen. 

Die Anlage wird für die Produktion von mehr als 500.000 Nm3/h Synthesegas ausgelegt sein und wird aus fünf Vergasern, zwei Luftzerlegungsanlagen (ASU) mit ca. 100.000 Nm3/h, mit Synthesegasreinigung und -aufbereitung sowie zugehöriger Infrastruktur und Versorgungseinrichtungen bestehen. Jiutai wird das Kohleeinsatzmaterial liefern und die gesamte Produktion von der Anlage übernehmen.




Debang gasificationSynthesegas-Projekt mit der Debang-Gruppe, Provinz Jiangsu, China

Eine bahnbrechende Aufbereitungsanlage für Kohle zu Synthesegas im Xuwei National Petrochemical Park, Stadt Lianyungang, Provinz Jiangsu, China, wird durch ein 80 % Air Products/20% Joint Venture mit Debang Xinghua Technology Co., Ltd. (einer Tochtergesellschaft von Jiangsu) realisiert Debang Chemical Industrial Group Co., Ltd. ("Debang-Gruppe")).

Das Joint Venture befindet sich strategisch in einem von sieben nationalen integrierten Ölraffinerie- und Petrochemieparks in China und wird Luftzerlegungs-, Vergasungs- und Reinigungsanlagen im Rahmen eines 20-Jahres-Vertrags für eine feste monatliche Gebühr besitzen und betreiben. Es wird Synthesegas zur Unterstützung der 350.000 Tonnen der Debang-Gruppe geliefert- pro Jahr für chemische Einrichtungen. Das Projekt wird voraussichtlich im Jahr 2023 in Betrieb gehen und das Synthesegas liefern, mit dem die Debang Group das benötigte Ammonium und andere Produkte für ihre Kunden produzieren kann.

Indien

Kochi hyco plantIndustrieller Gaskomplex im Weltmaßstab für Bharat Petroleum

Air Products errichtet, besitzt und betreibt einen industriellen Industriegas-Komplex, der Wasserstoff, Stickstoff, Sauerstoff und Dampf für die Kochi-Raffinerie von BPCL liefert. Außerdem haben wir in der Raffinerie eine Anlage zur Herstellung von Synthesegas gebaut, die das Propylen-Derivate-Petrochemie-Projekt (PDDP) von BPCL versorgt. Die Synthesegasanlage nutz unsere firmeneigenen Technologien zur kryogenen Gastrennung, um ein Wasserstoff/Kohlenmonoxid-Synthesegas für die Versorgung des PDDP zu erzeugen.

Die innovative Kombination von Technologien in der Anlage in Kochi umfasst:

  • Doppel-Dampf-Methan-Reformer (SMR) -Züge, entwickelt und gebaut von Air Products im Rahmen seiner Global Alliance mit TechnipFMC, zur Erzeugung von mehr als 15 Tonnen Wasserstoff pro Stunde für die Produktion von sauberer Verbrennung von Transportkraftstoffen;
  • Ein kryogenes Synthesegas-Reinigungssystem zur Erzeugung eines Gemischs von etwa 14 Tonnen gereinigtem Wasserstoff und Kohlenmonoxid pro Stunde;
  • Eine Luftzerlegungsanlage zur Erzeugung von Stickstoff und Sauerstoff für die Raffinerie und den petrochemischen Komplex. und
  • Eine Gasturbine zur Stromerzeugung für die Anlagen von Air Products.